Samstag, 13. Mai 2017

12v12 - Hoch die Hände Wochenende

WG Parties finde ich schon immer besser als irgendwo in einen Club zu gehen. Nennt mich anti-sozial, aber gegen Bierpong oder Flunky Ball auf der Straße kommt einfach kein Laden der Welt ran. Leider ist bei dieser Feier aber relativ früh die Polizei aufgetaucht und wir haben uns ein Alternativprogramm gesucht...




15 Minuten vor dem Wecker wach werden, weil mein Handy klingelt und  mich an "12v12" erinnert - eigentlich ganz gut, sonst hätte ich das ganze verpennt...


Nicht gerade Insta-worthy: Quark mit gematschter Banane und diverse Becher Kaffee



Nicht mein Wetter: Schwülwarm und weit und breit keine Sonne


Erste und letzte Vorlesung an diesem Tag, weil ich mir die um 14 Uhr schenke: Differentielle- und Persönlichkeitstheorien über das Thema Lerntheorien. So langsam kann ich die Konditionierung nicht mehr sehen...






Meine Forever21-Bikinis sind da und diese beiden Exemplare kommen im September mit nach Florida!



Chucks brighter than my future 


Ein bisschen Alkohol kaufen für die WG-Party am Abend. Kriterium war bisher immer "Schönes Etikett", jetzt achte ich eher auf das Anbaugebiet -wenn man schon mal in einem wohnt... 



Kleine Koriander-Sucht, aber die Süßkartoffel-Kokos-Suppe schmeckt auch einfach verdammt gut mit dem grünen Zeug








Wenn der Kühlschrank total leer ist, muss man halt nochmal schnell los... trotzdem ist er immer noch irgendwie leer












OMG. Das Serienfinale von Riverdale.



Das 50er Motto der Party hat mich am Anfang ein bisschen aus der Kurve gehauen, daher wollte ich erst ein Kleid anziehen aufgrund diverser Schwierigkeiten ist es dann am Ende trotzdem ein ganz normales Outfit geworden...




Was man halt so macht, wenn man um 3 Uhr nach dem Döneressen alleine nach Hause läuft - Freunde am andere Ende Deutschlands per Facetime unterhalten
... wer ist auf die Idee gekommen gleich um 9 wieder zum Sport zu gehen?!

Genießt das Wochenende,
Maybritt


Freitag, 12. Mai 2017

Bucketlist - Nummer 8: Riesenrad fahren ohne zu sterben

Um ehrlich zu sein habe ich nicht die geringste Ahnung, seit wann ich Höhenangst habe. Ein Blick in die Vergangenheit enthüllt aber z.B. meinen Nervenzusammenbruch im Schwarzwald-Urlaub in dem meine Eltern auf die semi-glorreiche Idee gekommen sind mit einer Gondel auf irgend so einen blöden Berg zu fahren und wandern zu gehen... sogar unser Hund hat das ganze entspannter gemeistert als ich. Oder auf der Seminarfahrt in Barcelona als wir wieder mit einer Gondel über den Hafen fahren sind: Eigentlich total schön (wurde mir zumindest gesagt), aber das einzige was ich gesehen habe war der Aluminiumfussboden des schaukelnden Dings. Noch in Barcelona sind wir auch noch mit einem Aufzug am Berg wieder runter gefahren, was in meinen Augen auch nicht sehr stabil aussah und zudem auch noch aus Glas war. Aber blöde Ideen machen wirklich die besten Erinnerungen, weil ein guter Freund meine Panik gesehen hat und spontan angefangen hat zu singen, um mich abzulenken und irgendwann haben alle einfach zusammen "Lemon Tree" gesungen - bis sich die Betreiber aufgeregt haben.


Ich muss mich trotzdem immer wieder überwinden irgendwo hoch zu gehen oder zu fliegen. Daher habe ich die Gunst der Stunde genutzt und mich letztes Wochenende mit drei Freundinnen auf das Riesenrad in Landau geschwungen. Ja, es gab hier wirklich ein Riesenrad, denn es ist Maimarkt und neben anderen Fahrgeschäften und einer Fressmeile steht für die Zeit so ein großes weißes Ding in der Gegend rum. 

Absoluter Wucher ist zwar, dass der Eitritt 6€ kostet, aber im Endeffekt hat es sich gelohnt. Als wir davor standen und noch kurz warten mussten bin ich insgeheim aber doch wieder typisch kleinlaut geworden. Die erste Umrundung war dann auch nicht so spaßig, denn das ganze ging dann doch höher als erwartet. Aber die Aussicht war richtig schön! Wir hatten uns tolles Wetter ausgesucht und die Sonne ging langsam hinter den Bergen unter und man konnte über ganz Landau gucken, das Hambacher Schloss in der Ferne sehen und das gute Licht für diverse Selfies ausnutzen. Nach der ersten Runde ging es dann und ich hatte überhaupt keine Angst mehr, was aber auch an meinen Freundinnen liegen könnte, denn die waren alle mehr als entspannt und wir machten einen auf "WOO-Girls", obwohl die Weinschorlen eigentlich erst danach folgten...


Allem im allem kann ich nur sagen, dass ich froh bin irgendwann man auf die Idee gekommen bin eine Bucketlist zu erstellen - Komfortzonen sind halt schon langweilig!

Einen guten Start in das Wochenende,
Maybritt 

Montag, 1. Mai 2017

Geliebtes - Im April

Die letzte Zeit ist es hier ein bisschen still geworden - manche nennen es Alltag, ich nenne es die Hölle des zweiten Semesters: Biopsychologie zusammen mit Statistik ist eine ganz ungesunde Kombination für meine Nerven. Aber wie man so schön sagt" Was muss, das muss", wobei die schönen Dinge im Leben aber nicht zu kurz kommen dürfen wie zum Beispiel meine Favoriten des Monats!


Spotify Playlist "Covers Unplugged"
An Musik höre ich eigentlich alles und egal wo ich bin läuft auch Musik. Daher habe ich mich riesig gefreut, als mir Spotify (beste Investition meines Lebens, ich würde sogar eher Netflix löschen!) die Playlist Covers Unplugged vorgeschlagen hat mit Covern von berühmten Songs in ruhigeren Versionen. Egal ob beim Spazieren gehen oder Abwaschen: Ich liebe sie! Meine Favoriten sind derzeit 1.) Little Talks 2.) Wild World und 3.) Something just like this.


Ariel 3 in 1 Waschkapseln
Ich hätte es ja selber nicht gedacht, aber ich habe tatsächlich ein Klarschiffmach-Favorit! Und zwar habe ich letztens eine Probe der Ariel 3 in 1 Waschmittelkapseln bei DM bekommen. Man schmeißt die Kapsel einfach ganz unten in die Trommel, packt die Wäsche oben drauf und die Wäsche riecht danach einfach richtig gut.


Clever Fit Fitnessstudio
Endlich, endlich habe ich auch hier in Landau ein Fitnessstudio für das Studentenportemonnaie gefunden. Die Lage ist einfach perfekt, alles ist noch neu, weil es erst vor ein paar Tagen eröffnet hat und meine besten Freunde sind auch angemeldet. Besser geht es nicht!




Weinkisten-Bar
Zum Geburtstag habe ich von meinem Bruder eine Weinkiste geschenkt bekommen und wusste um ehrlich zu sein am Anfang nicht was ich damit machen sollte bis ich auf Instagram eine Weinkisten-Bar gefunden habe. Zwar ist meine noch ein wenig leer, aber was nicht ist kann ja noch werden



Startet gut in den neuen Monat,
Maybritt 

Donnerstag, 13. April 2017

12v12 - Hamburg meine Perle

Wie war das mit den vier Wochen Ferien? Die würden ewig dauern wurde mir gesagt? Eine klare Lüge, denn sie sind schon fast rum und am Ostermontag heißt es wieder "In Hamburg sagt man Tschüss" - Herbert und ich fahren wieder nach Landau in die wunderbare Pfalz zum Start des zweiten Semesters (VERRÜCKT EBEN WAR ICH NOCH ERSTI!). Bis dahin ist aber noch ein bisschen Zeit und heute ist mal wieder der Zwölfte, sprich Zeit zwölf Bilder des Tages zu sammeln und auf dem Blog "draussennurkaennchen"  zusammenzuführen. Heute mit Impressionen aus dem wunderbaren, unübertrefflichen: Hamburg.





Der Ausblick ist zwar wie immer schön hier zuhause, das Wetter lässt aber wie immer zu Wünschen über....



 Wer erst um 10 aufsteht, hat nicht mehr so viel Zeit zum frühstücken also nur ein Nespresso-Café und etwas Naturjoghurt mit zermatschter Banane 




Dann geht's zufuß zur Bahn und mit dem Metronom 20 Minuten in Richtung Hamburg 









Hamburg eben, während ich auf meine Mama warte....





Wenigstens stimmt die ausbeute: Ein Kleid für Ostern, eine Gesichtsmaske gegen Pickel und die letzten Oster-Geschenke!



Kurzer Stopp mit Mama beim asiatischen Restaurant "Coa" mit einem kleinen Glasnudelsalat mit Tofu - richtig, richtig lecker



Weil mir nichts besseres einfällt bringe ich für meinen Bruder, der heute seinen Bachelor of Science bekommen hat, ein Kranzbrötchen mit Nougat mit 





Das SPIEGEL-Gebäude etwas unscharf, wo ich 2014 mein Berufspraktikum gemacht habe












Um wieder trocken zu werden eine Runde Netflix: "The Vampire Diaires" - ich liebe diese Serie so sehr!










Und leider war es das auch schon, weil ich danach vergessen habe Fotos zu machen, aber es gab noch Champagner und noch mal chinesisches Essen!

Schöne Ostern euch!